Saulgauer Heimseite
Schönes Bad Saulgau
www.schoenes-saulgau.de
praesentiert von Elvira von Seydlitz
   
 Heimseite  
 Photographien 
  Berta Hummel  
  Impressum 
   
   
 Kunstwerke 
   Umgebung    
  B 32 - Poesie 
 Straßenbau 
   
   
 Glockeneich
  Krautländer  
  Kronriedbach  
  Birkenweg 
   
Willkommen auf der Glockeneich Homepage

[ Vergrößerung der Photos durch Anklicken ]

Glockeneich beim Sturmtief Jeanette     Glockeneich beim Sturmtief Jeanette

Das landschaftliche Juwel Glockeneich befindet sich bei Bad Saulgau, ungefähr zwischen der Stadt Saulgau, Bernhausen und Moosheim gelegen. Schon als Kinder ließen wir hier zusammen mit Onkel Manfred selbstgebastelte Modellsegelflugzeuge steigen ("der kleine Uhu"), und versuchten die Thermik des kleinen Abhangs für einen möglichst langen Gleitflug zu nutzen. - Die Dinger sind dann aber trotzdem oft genug abgestürzt, vermutlich hatten wir beim Zusammenbauen gehudelt oder irgendein Teil vergessen.
Zwischen den Bäumen gab es einen Tümpel (heute zugeschüttet), wo zwischen dort abgelagerten stinkenden Metzgerei-Abfällen (Floisch isch halt 's beschd Gmias) und Schutt Unken lebten, die wir vorher noch nie gesehen hatten.

Unter Glockeneich werden hier folgende Bereiche zusammengefasst: Das eigentliche Glockeneich, der Birkenweg, der Kronriedbach und die Krautländer.
Es ist so schön dort, daß es kaum in Worte zu fassen ist, noch viel schöner als der Rest von Saulgau und Umgebung. Dennoch soll hier der Versuch unternommen werden, dieser einzigartigen Naturschöheit ein kleines Denkmal im weltumspannenden Netz zu setzen.
Leider ist die Zerstörung dieser Gegend in naher Zukunft geplant: eine Umgehungsstraße für die B 32 soll gebaut werden, um die Stadt vom Verkehr zu entlasten. Nicht zuletzt sollen dadurch die Krautländer, eines der wichtigsten Saulgauer Naherholungsgebiete, und der Birkenweg, der mit weitem Abstand schönste Spazierweg in ganz Oberschwaben, dem Moloch Verkehr geopfert werden.
Verkehrsberuhigung durch Straßenbau??? Das ist ungefähr wie: Durch Waffenproduktion zum Frieden, durch Radau zur Stille, durch Saufen zur Abstinenz, durch Sex zur Jungfräulichkeit. Die Glockeneich-Homepage-Redaktion sieht sich zu solcher Gehirnakrobatik außerstande. Vielleicht liegt es schlicht auch dadran, daß wir keine Bildzeitung lesen und uns daher die nötige Schulung fehlt, um abstruser Dialektik dieser Art folgen zu können.
Dem durch die Umgehungsstraße drohenden Unheil ist daher die Rubrik Straßenbau gewidmet.
Bereits in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde durch die Verdohlung des Kronriedbachs (wird jetzt für die Kanalisation mißbraucht) ein Saulgauer Kleinod zerstört, was in den Augen vieler SaulgauerInnen (damals und heute) ein Verbrechen darstellte und darstellt. Schon als Kinder haben wir aus dem Kronriedbach Gießwasser fürs Krautland geholt. Deshalb ist eine weitere Hauptforderung der Redaktion die Renaturierung des Kronriedbachs.


Spaziergang zum Glockeneich - Variante I
Glockeneichweg     Glockeneichweg
Wir beginnen unseren Spaziergang irgendwo beim Stadion oder Tennisplatz oder Bächtlefesthallen.
Der Glockeneichweg ist ausgeschildert Richtung Flugplatz / Sky Diving.
Bitte geht zu Fuß oder nehmt das Fahrrad, es fahren dort sowieso schon viel zu viele Kärren rum.
Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, zum Glockeneich zu kommen. Entweder Du folgst dem Glockeneichweg und
erreichst das Glockeneich über Richtung Flugplatz, oder Du nimmst Variante II.
(weitere Bilder Variante I folgen bald, allerdings keine schönen, wegen der Großbaustelle der Umgehungsstraße)


Spaziergang zum Glockeneich - Variante II
Zu den Krautlaendern Spaziergang Variante II - 1 Spaziergang Variante II - 2 Spaziergang Variante II - 3
Bei der Variante II - und das ist die schönere Alternative - biegst Du direkt nach dem Stadion rechts ab.
Hier floß früher der seit langer Zeit verdohlte und als Kanalisation mißbrauchte Kronriedbach
Links vom Weg ist der ehemalige Reitstall zu sehen, bevor das Gebiet der Krautländer beginnt. Rechts vom Weg hinter der Hecke befindet sich das Saulgauer Stadion.

Spaziergang Variante II - 15 Spaziergang Variante II - 4 Spaziergang Variante II - 5 Spaziergang Variante II - 6 Spaziergang Variante II - 7 Spaziergang Variante II - 16
Wir folgen nun dem Weg, unter dem unsichtbar der frühere Kronriedbach in Betonröhren fließt, auf der linken Seite die idyllischen Krautländer, auf der rechten Seite Wiesen und Kuhweiden.
Bänke laden zum Verweilen, Sinnieren und Genießen der herrlichen Landschaft ein.
Aus den alten Eschen klingt Vogelgezwitscher.
Dieser Spaziergang fand allerdings im September 2005 statt. Heute bietet dieser Abschnitt ein entsetzliches Bild der Verwüstung: die Großbaustelle der Umgehungsstraße (Kernstadtentlastungsstraße).
(aktuelle Bilder siehe unter Straßenbau)

Spaziergang Variante II - 8 Spaziergang Variante II - 9 Spaziergang Variante II - 10
Wir folgen dem Weg, bis linkerhand die Krautländer aufhören und rechterhand Kronriedbach und Strebelbach in der Kanalisation verschwinden und die Start- und Landebahn des Saulgauer Flugplatzes beginnt.
Und nun sehen wir es vor uns: Das Glockeneich.
Wir können nun weiter gradeaus auf einem Trampelpfad durch die Wiesen gehen (Achtung: bei Flugbetrieb stehen hier Verbotsschilder), oder den Weg nach links nehmen (rechtes Bild) um zum Glockeneich zu gelangen.

Spaziergang Variante II - 11 Spaziergang Variante II - 12
Freier Blick auf das Glockeneich, fast schon zum Greifen nahe.
Egal auf welchem Weg: jetzt ist es nicht mehr weit.

Spaziergang Variante II - 13 Spaziergang Variante II - 14
Haben wir uns nun ausgiebig umgesehen, vielleicht Vögel, Insekten oder Pflanzen beobachtet, vielleicht in der Sonne gelegen, vielleicht Picknick gemacht oder vom Rücken des Glockeneich den Ausblick auf Bad Saulgau genossen, dann ist es allmählich Zeit für den Rückweg.
Wir können den gleichen Weg wieder zurückgehen, einen kleinen Umweg über Bernhausen machen (in Sichtweite) oder über den Birkenweg zurück ins nahegelegene Städtle gelangen.
(Fast) alle Wege führen nach Saulgau ;-)


Schöne Bilder vom Glockeneich

Sturmtief Jeanette 13 Sturmtief Jeanette 1 Sturmtief Jeanette 2 Sturmtief Jeanette 3 Sturmtief Jeanette 4 Sturmtief Jeanette 5
Blick vom Birkenweg aufs Glockeneich am 26. Oktober 2002 beim Sturmtief Jeanette. Viele sprachen damals von einem Orkan. Dem Photograf ist fast der Hut weggeflogen.

Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg April 2004: 1 Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg April 2004: 2
Blick aufs Glockeneich im April 2004 vom Birkenweg aus

Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg 2004
Blick aufs Glockeneich im September 2004

Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg 2008: 1 Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg 2008: 2 Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg 2008: 3 Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg 2008: 4
Blick aufs Glockeneich im September 2008

Blick aufs Glockeneich vom Birkenweg 2009
Blick aufs Glockeneich im März 2009



Aussprache
Glockeneich wird "Glockeoich" ausgesprochen:
Glockeoich - MP3
Gesprochen von Richard Molke
Live aufgenommen von Winnetou Häberle mit einem Handgerät am Glockeneich, 30. Juni 2009





Copyright & Co.
© Copyright für die Bilder und Texte: Richard Molke
Freie Nutzung und Weiterverbreitung für privaten Gebrauch, soziale Zwecke, Umweltschutz, Initiativen gegen Straßenbau etc.
Wirtschaftlicher, krimineller und politischer Mißbrauch verboten

Die Glockeneich Homepage
wird präsentiert von

Elvira von Seydlitz und dem guten alten URL-König

Feuer und Flamme fuer die Poesie

Wer reitet so spaet

Glockeneichweg

Logo: Cornelia von Grauhaar
Hintergrundgraphik und Fotos: Richard Molke
Redaktion:
Elvira-von-Seydlitz-Gesellschaft
Stand: 2. März 2012

Carpe diem